25 km

Polizei Berlin

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Technische Leiterin / Technischer Leiter Informationssicherheit / Informationssicherheitsbeauftragte/r der Polizei Berlin (w/m/d)
Berlin
Aktualität: 28.02.2024

Anzeigeninhalt:

28.02.2024, Polizei Berlin
Berlin
Technische Leiterin / Technischer Leiter Informationssicherheit / Informationssicherheitsbeauftragte/r der Polizei Berlin (w/m/d)
Selbständige Leitung von umfangreichen Projekten und Arbeitsgruppen auf dem Gebiet der Informationssicherheit, Selbstständige Beratung aller Ebenen der Polizeibehörde in Bezug auf technische und organisatorische Maßnahmen der Informationssicherheit und des ordnungsgemäßen Betriebes der durch die Polizei Berlin eingesetzten IT-Verfahren, Initiierung, Koordinierung und Kontrolle der Aufgaben gemäß den aktuellen Standards und Methoden des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik), Koordination und Kontrolle des Informationssicherheitsrevisionsprozesses, Wahrnehmung der Verantwortung für den Revisionsprozess der Informationssicherheit, Weiterentwicklung der Methoden und Standards des BSI sowie weiterer nationaler und internationaler relevanter Vorgaben und Normen, Ständige Beobachtung der Informations- und Kommunikationstechnik in Hinblick auf zu aktualisierende und konkretisierende Inhalte, Überwachung der Arbeitsprozesse, Vertretung das Fachbereichs Informationssicherheit in technischen Aspekten in behördeninternen und -externen Gremien, Bewertung der Freigabe neuer oder geänderter IT-Verfahren aus Sicht der technischen Aspekte der Informationssicherheit, Wahrnehmung der Aufgabe der Informationssicherheitsbeauftragten/​des Informationssicherheitsbeauftragten.
Formale Voraussetzungen: ein abgeschlossenes Fachhochschul-​/​Bachelor-Studium der Fachrichtung Informatik oder eines vergleichbaren Studiengangs und langjährige praktische Berufserfahrung (mindestens 3 Jahre) oder gleichwertige Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen und langjährige praktische Berufserfahrung (mindestens 3 Jahre). Bei noch nicht vorhandener langjähriger praktischer Erfahrung kommt ggf. zunächst eine Eingruppierung in eine niedrigere Entgeltgruppe in Betracht. Wünschenswert sind: Qualifikationen und Erfahrungen in den Bereichen Informations­sicherheit und IKT-Notfallmanagement, vertiefte Kenntnisse der BSI-Standards oder eines anderen IT-Sicherheits­standards, Erfahrungen in stabs- bzw. aufgabenähnlichen Bereichen, anwendungssichere Kenntnisse auf dem Gebiet der IuK-Technik, Erfahrungen mit der Planung und Erstellung von Konzepten und Analysen, Kenntnisse in der Planungs- und Projekt­methodik, Zertifizierung zum IT-Sicherheits­beauftragten für öffentliche Verwaltungen bzw. die Bereitschaft, diese zu erwerben. Außerfachliche Voraussetzungen: Sie haben eine gute Auffassungsgabe und die Fähigkeit, vorausschauend zu denken und Informationen zu koordinieren. Erforderlich ist die Bereitschaft, sich einer Sicherheits­überprüfung im Sinne des Sicherheits­überprüfungs­gesetzes als Grundlage für eine zwingend erforderliche Ermächtigung zum Zugang zu Verschluss­sachen bis zur Stufe GEHEIM zu unterziehen.

Berufsfeld

Standorte